3DAnimation.de > Verschiedenes > Geschichte der Computergrafik


50'er Jahre 1950
Frühe computer-/digitale Bilder bei den Bell Labs & Universities.
1959
DAC-1 (Design Augmented By Computers): Erstes Computer Zeichnungs-
system. Entwickelt von General Motors und IBM.
Wurde aber erst 1964 bei der JointComputer Conference
in Detroit vorgestellt.
60'er Jahre 1961
"Spacewar": Erstes Videospiel, entwickelt von Steve Russel am MIT.
entwickelt für den DEC PDP-1.
1961
Sketchpad, entwickelt von Ivan Sutherland Ph.D., Student am MIT
1965
Dr. David Evans gründet das Computer Science Department an der
University of Utah.
1965
Charles Csuri startet das Ohio State University program.
1966
Head Mounted Display, entwickelt von Ivan Sutherland am MIT.
1967
Donald Greenberg gründet Cornell University's School of Architecture.
1968
Ivan Sutherland geht zum Computer Science Department
an der University of Utah.
1968
Evans & Sutherland (E&S) wird gegründet.
1969
Das erste CAD Drahtgitter Zeichnungs System wird von E&S
veröffentlicht: LDS-1(Line Drawing System). Mitarbeit von Chuck Seitz.
1969
John Warnok(UU Ph.D. 1969) entwickelt den Warnok Recursive Subdivision
Algorithmus für Hidden Surface Elimination.
1969
Alan Kay(UU Ph.D. 1969) entwickelt die Metapher eines grafischen
User Interface (GUI). Diese Entwicklung führt zum Design des
Apple Macintosh.
70'er Jahre 1972
PONG entwickelt von Nolan Bushnell.(Späterer Gründer von Atari)
1973
NYIT Graphics LAB, geleitet von Edwin Catmull(Ph.D. University of Utah)
1973
Erstes Objekt, das vollständig im Computer erzeugt wurde:
Ein großes Osterei, das immer noch in Vegreville, Alberta, Kanada steht:
"The Easter Egg Capitol of the World". Von Ronald Resch, Pionier im Bereich
Computerkunst, Mitglied der Computer Science Faculty in Utah(1970-1979).
1973
Frank Crow(UU Ph.D. 1975) entwickelt Anti-Aliasing Verfahren
zur Kantenglättung.
1974
"Hunger" von Peter Foldes: Erster voll animierter Film mit Hilfe von
Computer Techniken(Interpolation und Inbetweening).
Die erste Morphing Technik.
1976
"Future World": Erstes Auftauchen von von Computer Grafik in einem
Kinofilm. Eine Drahtgitter Hand, gemacht von Edwin Catmull.
1977
"Star Wars": Simulation des Todessterns. Erzeugt von Larry Cuba mit
Hilfe eines CG Systems von Tom deFanti, University of Illinois.
1978
Catmull verläßt NYIT und leitet dann die Lucasfilm Computer Development
Division.
1979
Jim Kajiya(UU Ph.D. 1979) entwickelt das Frame Buffer Konzept zum
Speichern und Anzeigen von Single-Raster Images.
1979
"The Black Hole"(Disney): Simulation eines schwarzen Lochs.
Von John Hughes(Heute Rythm & Hues).
80'er Jahre



Rescue on Fractalus




Tron



















The Juggler


Luxo Jr.


Tin Toy
1980
Raytracing wird entwickelt bei den Bell Labs und der Cornell University.
1980
Das Spiel "Rescue on Fractalus" wird entwickelt von der Lucasfilm Games
Group und Atari.
1981
Computer Assisted Animation Stand(CAAS) am NYIT Computer Graphics Lab.
1981
Das TWEEN System, entwickelt von Dr. Edward Catmull(Direktor der
Computer Systems Development bei Lucasfilm, Ltd.)
1982
Die erste vollständig computer-generierte Sequenz in einem Kinofilm:
"Star Trek II: Die Rache des Kahn". Die Genesis Sequenz.
1982
"Tron": Erster Kinofilm mit massivem Einsatz von Computergrafiken.
CG von Information International Inc.(III), Mathematical Appications
Group Inc.(MAGI)/Synthavision, Bill Kroyer, et al.
1982/1983
"Where the Wild Things Are"(Test bei MAGI): Erster Versuch von digitalem
Compositing. Die Character Animation kam von Disney(Glen Keane) und die
CG Hintergründe, Rendering, Painting und Compositing wurden von MAGI
gemacht. Teilnehmer bei Disney war auch John Lasseter. Die Software wurde
unter anderem von Ken Perlin entwickelt.
1983
"Cube Quest": Frühes 3D Video Spiel.
1983
"Die Rückkehr der Jedi-Ritter"(Twentieth Century Fox/Lucasfilm Ltd.):
Die holografische Sequenz des Waldmondes Endor.
1984
"The Adventures of Andre and Wallie B.": Lucasfilm CG Division.
1984
"The Last Starfighter": CG von Digital Productions, Kevin Rafferty, Gary Demos,
John Whitney Jr., et al.
1985
"Playland"(Atari): Bill Kovacs
1985
"Young Sherlock Holmes": Stained glass knight Sequenz. Erster CG Character
in einem Film. Gemacht von der PIXAR Animation Group, A Division of Lucasfilm Ltd.
1985
"LOOKER", Richard Taylor et al.: Digitale Repräsentation eines vollständigen
menschlichen Körpers.
1985
"2010 - Odysee im Weltraum":Boss Film Corp.
1986
"The Juggler": Eine AMIGA Demo von Eric Graham. Erstes Auftauchen von
Raytracing und 3D Software auf Heimcomputern.
Hierzu gibt es auch eine Home Page:
http://www.access.digex.net/~erniew/juggler.html
1986
PIXAR wird gegründet. Von den Ex-Lucasfilm Pionieren Edwin Catmull,
John Lasseter, Ralph Guggenheim, Bill Reeves zusammen mit Steve Jobs.
1986
"Luxo Jr." (PIXAR): Erster CG Kurzfilm der für einen OSCAR nominiert wird
im Bereich 'Bester animierter Kurzfilm'.
1988
"Widow": Erster Kinofilm mit digitalem Morphing
1988
CAPS (Computer Animation Paint System): Entwickelt von PIXAR und Disney.
1988
"Tin Toy" (PIXAR): Erster CG Film der einen OSCAR gewinnt.
Kategorie: 'Bester animierter Kurzfilm"
1989
"Indiana Jones und der letzte Kreuzzug": Erster Kinofilm, in dem das Compositing
vollständig digital ist.
1989
"Abyss": Wasser Pseudopod
90'er Jahre


Panspermia


Jurassic Park


Toy Story

Dragonheart


Antz


A Bug's Life
1990
"Stirb langsam 2": Erstes digital manipuliertes Matte Painting
1991
"Panspermia" von Karl Sims: Bahnbrechende prozedurale Anmation.
1991
"Terminator 2": T-1000 Cyborg aus flüssigem Metal
1992
"Death becomes her": Photorealistischer Austausch von Haut und Körpern.
1993
"Jurassic Park" (Amblin/Universal): Photorealistische 3D Dinosaurier.
1994
"Forrest Gump"(Paramount): Kombination von altem Filmmaterial
mit neuen Szenen.
1995
"Toy Story" (PIXAR):Erster Kinofilm der komplett im Computer enstanden ist.
John Lasseter gewinnt dafür einen 'Special Achievement Academy Award'.
1995
"Judge Dredd"(Cinergi): Erster Film in dem Stuntleute durch 3D Modelle
ersetzt wurden.
1995
"Casper"(Amblin/Universal): Rekord bei Einstellungen mit einem digitalen
Character. Über 400.
1995
"Jumanji"(Tri-Star): Große Entwicklung im Bereich Haare für die Löwen-Sequenz.
1996
"Dragonheart"(Universal): Bahnbrechende CG Character Animation und Lip-Sync.
1996
"Twister": Wetter Effekte, Tornados.
1997
"Titanic":Großer Einsatz von Motion Capture für Crowd-Simulation.
1998
"Antz"(PDI): Neue Software zur Facial Animation, Crowd-Simulation, Wasser-Effekte
1998
"A Bug's Life"(Disney/PIXAR): Zweiter Kinofilm von PIXAR nach Toy Story